02-05.Juni 2016 im Spielelzelt auf dem Uniplatz
platzhalter

Autoren
Ernest van der Kwast (NL)
Die Eismacher
Lesung

Samstag, 4. Juni, 20 Uhr
Eintritt: € 10.- / € 7.-


Inhalt:
Inmitten der Dolomiten liegt das Tal der Eismacher, in dem sich die Einwohner auf die Herstellung von Speiseeis spezialisiert haben. Giuseppe Talamini behauptet sogar, die Eiscreme wurde hier erfunden. Und er muss es wissen, schließlich haben sich die Talaminis seit Generationen dieser Handwerkskunst verschrieben. Jedes Jahr im Frühling siedeln sie nach Rotterdam über, wo sie während der Sommermonate ein kleines Eiscafé betreiben. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: zartschmelzendes Grappasorbet, sanftgrünes Pistazieneis, zimtfarbene Schokolade. Dennoch beschließt der ältere Sohn Giovanni, mit der Familientradition zu brechen – er will sein Leben der Literatur widmen. Doch eines Tages sucht ihn sein Bruder auf: Luca, der das Eiscafé übernommen hat, ist inzwischen mit Sophia verheiratet, in die beide Brüder einst unsterblich verliebt waren. Und er hat eine ungewöhnliche Bitte.

Ernest van der Kwast, 1981 in Bombay geboren, ist halb indischer, halb niederländischer Herkunft. Auf Deutsch erschien bisher der Roman Fünf Viertelstunden bis zum Meer. Mit Die Eismacher gelang Ernest van der Kwast schließlich der Durchbruch. Das Buch ist einer der meistverkauften Romane in den Niederlanden. Ernest van der Kwast lebt in Rotterdam.


Steinunn Sigurðardóttir (IS) Christian Duda Felicitas Hoppe Jean Mattern (F) Bov Bjerg Das Lyrikkollektiv G13 Wie sich die Welt der Literatur verändert Wie sich die Welt der Literatur verändert VERSschmuggel VERSschmuggel VERSschmuggel VERSschmuggel Ernest Van der Kwast Anja Tuckermann Uli Krappen Uli Krappen Mehrdad Zaeri HansMartinMumm Mischa Mangel Jean-Claude Carrière Lukas Bärfuss