24. - 28. Juni 2015 im Spielelzelt auf dem Uniplatz
platzhalter

Autoren
Von A wie Alb bis Z wie Zentaur
oder von den phantastischen Wesen, die in unseren Köpfen wachsen Schreibwerkstatt für Jugendliche von 10-13 Jahren

Schreibtermine:
Freitag, 3. Juni: 16.00-19.00 Uhr
und Samstag, 4. Juni: 10.00-13.00 Uhr
Montpellier-Haus

Präsentation:
Sonntag, 5. Juni, 14 Uhr
Spiegelzelt auf dem Uniplatz

Teilnahme und Eintritt frei

Inhalt:
Was haben Hexen und Zauberer gemeinsam? Drachen und Vampire? Aber auch Borametz, das pflanzliche Lamm? Dass es sie nicht gibt, würden manche sagen. Dabei leben all diese Wesen in allen möglichen Geschichten und erleben dort alle möglichen Dinge: wundersame, merkwürdige und manchmal auch ganz alltägliche. Und das werden wir in der Schreibwerkstatt beweisen – mit schon geschriebenen Geschichten und solchen, die in unseren Köpfen wachsen. Zentauren, Felsenbeißer und Kniesel gibt es nicht? Und ob! Unterstützt werden die Kinder bei ihren Streifzügen durch das Reich der Phantasie von dem Berliner Autoren und Literaturvermittler Mischa Mangel und dem Theaterpädagogen Matthias Kuhlemann, der die Nachwuchsautoren auf ihre Lesungen vorbereiten wird. Denn den Höhepunkt der Schreibwerkstatt bildet die Präsentation der entstandenen Geschichten, bei der die jungen Autoren schließlich auch das Publikum von der Existenz phantastischer Wesen und Welten überzeugen werden.

Wer zwischen 10 und 13 Jahren alt ist und an dieser Schreibwerkstatt teilnehmen möchte, kann sich ab sofort unter zwinger3@heidelberg.de oder 06221-5835500 im Jungen Theater anmelden.







Steinunn Sigurðardóttir (IS) Christian Duda Felicitas Hoppe Jean Mattern (F) Bov Bjerg Das Lyrikkollektiv G13 Wie sich die Welt der Literatur verändert Wie sich die Welt der Literatur verändert VERSschmuggel VERSschmuggel VERSschmuggel VERSschmuggel Ernest Van der Kwast Anja Tuckermann Uli Krappen Uli Krappen Mehrdad Zaeri HansMartinMumm Mischa Mangel Jean-Claude Carrière Lukas Bärfuss